HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Maßnahmen
    am 18.09.2018 um 14:16
  2. F-Jugend
    am 18.09.2018 um 12:43
  3. Amtliche Mitteilungen
    am 18.09.2018 um 12:22
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
30.06.2018 09:10

Schiedsrichter-Lehrgänge: "Wir haben ein Regelwerk, das umgesetzt werden möchte"

"Wir haben ein Regelwerk, das umgesetzt werden möchte." So lautet das diesjährige Motto der Lehrgänge und Fortbildungen für Berliner Schiedsrichter. Im Laufe des Junis haben bereits an die 90 Schiedsrichter des Berliner Abschnitts an den bisher drei angebotenen Fortbildungen (eine weitere im Juni ausstehend) teilgenommen, um sich so auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen.


Der Leistungskader (Foto: privat)

Großes Interesse gab es auch bei der Abschnittsfortbildung (Foto: privat)

Darüber hinaus fanden sich am vergangenen Wochenende (23./24.06.) die Berliner Leistungskader zu ihrem obligatorischen Sommerlehrgang im Sportforum Hohenschönhausen ein, um die gemeinsame Vorbereitung auf die neue Saison einzuleiten. Eine Besonderheit ließ sich in diesem Jahr ausmachen: Der Schiedsrichterausschuss hat neben seinem Kader weiterhin auch Kollegen des oberen Berliner Abschnittsbereiches eingeladen, damit sie die gleiche Vorbereitung mitnehmen können für die zukünftigen Spielleitungen in den oberen Spielklassen. 

Der neu gewählte Schiedsrichterausschuss setzte unter Federführung des Berliner Lehrwartes, Matthes Westphal, die Schwerpunkte im Bereich des Regelwerkes. „Wir konnten feststellen, dass wir uns in den letzten Jahren ein wenig zu sehr vom Regelwerk entfernt haben mit unseren Spielleitungen. Hier haben sich Mannschaften als auch Schiedsrichter zu sehr mit einem regeltechnischen Ansatz angefreundet, der unseres Erachtens teilweise unangemessen ist“, äußerte sich der Lehrwart im Nachgang. Hierbei legte man den Schwerpunkt vor allem auf die progressive Bestrafung regelwidrigen Verhaltens dem Gegenspieler gegenüber. „Vor allem beim Thema Stoßen in der Luft haben wir uns gesagt, dass wir hier zeitnah anziehen müssen“, so Matthes Westphal weiter.

„Einheitlichkeit von oben nach unten“ und „eine gemeinsame Linie für Berlin“ galt es zu schulen. Die Thematik Bestrafung wurde allen Schiedsrichtern gleich vermittelt – egal, ob Berliner Abschnitts- oder Leistungskader. Darüber hinaus wird man in diesem Jahr zum ersten Mal versuchen, die Präsentationen inklusive der Videoszenen den Schiedsrichter im Nachgang zur Verfügung zu stellen, so dass sich die Unparteiischen auch in geraumer Zeit damit noch auseinandersetzen können. Das Visuelle bei der Verinnerlichung, das man durch Videos schafft, stellt eine wichtige Komponente nachhaltigen Lernens dar.

Noch einmal werden Christian Kroll und Matthes Westphal die Berliner Schiedsrichter vor den Sommerferien zur Fortbildung bitten, um eine Vielzahl der Berliner Kolleginnen und Kollegen zu erreichen. Der Handball-Verband Berlin und sein Schiedsrichterausschuss wünschen allen Berliner Schiedsrichtern eine gute und vor allem verletzungsfreie Vorbereitung und die ein oder andere freie Minute im Laufe des Sommers.