Du bist hier: Home / News
HVB auf Facebook

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Letzte Änderungen
  1. Corona-Hinweise
    am 25.09.2020 um 10:30
  2. Durchführungsbestimm.
    am 24.09.2020 um 14:48
  3. Durchführungsbestimm.
    am 24.09.2020 um 14:45
  4. mehr ...
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
25.05.2020 17:43

Handlungsanweisungen für den Trainingsbetrieb im Outdoor-Bereich

Aus aktuellem Anlass gibt der Handball-Verband Berlin e.V. (HVB) für seine Vereine Handlungsanweisungen für den Trainingsbetrieb im Outdoor-Bereich heraus.


Maßgeblich für den Handball-Verband Berlin ist weiterhin die

https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

„Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin (SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung – SARS-CoV-2-EindmaßnV)“

vom 22. März in der Fassung vom 19. Mai 2020.

Diese Verordnung gilt in Berlin derzeit bis zum 05. Juni 2020.

In den nächsten Tagen soll es weitere Informationen des Berliner Senats geben, wie es nach dem 05. Juni 2020 in Berlin weiter gehen soll.

Der HVB hofft, dass es in diesem Zusammenhang weitere Lockerungen geben wird.

Aktuell gilt für den Berliner Sport §7 dieser Verordnung und für alle Handballer/innen gelten insbesondere die Absätze 1-5.

Zusammengefasst bedeutet dies für den Handball in Berlin:

1.     Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport sowie im Amateursport (ohne Wettkampfbetrieb) ist in Berlin ausschließlich unter freiem Himmel und unter strikten Abstands- und Hygieneregeln erlaubt!

 

2.     Folgende Regeln müssen dabei eingehalten werden:

  • Max. 8 Personen (inkl. Trainer/in)
  • SpielerInnen die zu einer Risikogruppe gehören, dürfen nicht teilnehmen
  • Keine Zuschauer
  • Genereller Abstand von 1,5 bis 2 Meter muss eingehalten werden
  • Hilfsmittel zur Abstandseinhaltung nutzen, z.B. Gummiplättchen, Seile etc.
  • Kein Körperkontakt
  • Trainingsgruppe kommt und verlässt das Gelände in Sportkleidung
  • kein Umziehen auf dem Sportplatz

 

3.     Zugangskontrolle durch TrainerIn (möglichst mit Mundschutz)

  • Gesundheitsabfrage
  • Teilnehmerliste ist vom TrainerIn zu führen und nach jeder Trainingseinheit an den zuständigen „Corona-Beauftragten“ des Vereins zu senden
  • Handdesinfektion vor der Einheit

 

4.     Empfohlene Sportliche Inhalte

  • Leichtathletikdisziplinen
  • Athletiktraining ohne Hilfestellung und ohne Körperkontakt
  • Ballkoordination, Passübungen und Torwürfe (mit Torwart) mit Abstand
  • keine Zweikämpfe

 

Hinweis: Die Nutzung von Handbällen ist erlaubt. Während einer Trainingspause wird die Desinfektion der Bälle und der Hände empfohlen!

SpielerInnen nutzen möglichst ihren eigenen Ball! (Abgestimmt mit dem LSB Berlin am 25.05.2020)

 

5.     Nach der Trainingseinheit Hände waschen und Handdesinfektion.

 

6.     Sportgelände einzeln mit Abstand verlassen

 

In diesem Zusammenhang kamen auch seitens der Vereine Fragen zum 8-Stufen-Plan (return-to-play) des Deutschen Handballbundes auf.

Dieses Konzept wurde vom DHB erstellt, um der Politik aufzuzeigen wie sich der Handball eine verantwortungsvolle Rückkehr in den Sportbetrieb vorstellen könnte.

Der Deutsche Handballbund hat aber immer darauf hingewiesen, dass die Umsetzung der einzelnen Stufen abhängig von den Entscheidungen der Politik in den einzelnen Bundesländern ist.

Es war immer klar, dass aufgrund der unterschiedlichen Regelungen in den Bundesländern, dieses Konzept nur ein Vorschlag sein kann.

Dieser 8-Stufen-Plan ist nicht deutschlandweit in der Umsetzung und es kann auch nicht gesagt werden, das wir uns derzeit in Stufe x befinden !

Das Konzept soll aber auch eine Handlungshilfe für die Vereine sein, wenn vor Ort einzelne Stufen dieses Konzeptes so oder ähnlich umgesetzt werden können.