Laserline
HVB auf Facebook
Die nächsten Termine
Letzte Änderungen
  1. Trainerausbildung
    am 12.12.2017 um 16:58
  2. E- und F-Jugend
    am 08.12.2017 um 16:42
  3. E- und F-Jugend
    am 08.12.2017 um 16:33
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
19.12.2016 16:03 Rubrik: Länderpokal 2017

Beppler bei der Vorstellung der Länderpokal-All-Stars: „Es hat Spaß gemacht, was wir gesehen haben“

„Es hat riesigen Spaß gemacht , was wir in den letzten Tagen gesehen haben.“ Jochen Beppler, Jugend-Bundestrainer männlich, stellte am Sonntag nach dem Finale des Turniers um den Länderpokal des Deutschen Handballbundes in Berlin das All-Star-Team vor.


Das All-Star-Team beim DHB-Länderpokal 2016

Neben Beppler hatten dessen Trainerkollegen Axel Kromer, André Haber, Carsten Klavehn, Jaron Siewert, Konrad Bansa, Erik Wudtke und Alexander Haase an den vier Turniertagen die Spiele beobachtet. „Das war grandios, was ihr gezeigt habt“, sagte Beppler in Richtung der Talente. „Wir haben die Dinge gesehen, die unsere Sportart ausmacht. Da waren kreative Sachen dabei, packende Zweikämpfe und Tempospiel.“

Jochen Beppler über das All-Star-Team...

Lukas Diedrich, Handball-Verband Sachsen-Anhalt – „Die Benennung für das Tor, war für uns die schwierigste Entscheidung: Im Finale hat Lukas dann seine Leistung noch mal unterstrichen: Nur 17 Gegentore sind nicht nur Verdienst der Abwehr. Dadurch, dass er den Berlinern viele freie Chancen weggenommen hat, hat er dafür gesorgt, dass seine Mannschaft im Vorsprung blieb. Schon in der Vorrunde hatte Lukas überzeugt.“

Yannick Danneberg
, Handball-Verband Sachsen-Anhalt – „Ein Spieler, der aus der Distanz unheimlich wurfstark ist. Yannick beherrscht die Kooperationen mit dem Kreis.“

Niklas Trumpf, Handball-Verband Berlin – „Ein ganz anderer Spielertyp wie Yannick Danneberg: Niklas beherrscht gute Eins-Gegen-Eins-Auftakthandlungen, mit denen er Räume für seine Mitspieler schafft, ist sehr stark im Zweikampf und – vor allem auch – ein sehr guter Abwehrspieler.“

Juri Knorr, Handball-Verband Schleswig-Holstein – „Ein sehr kompletter Spieler. Seine Torgefährlichkeit und seine zentrale Bedeutung führt dazu, dass er oft in Manndeckung genommen wurde.“

Veit Mävers, Handball-Verband Niedersachsen – „Ein sehr zentraler Spieler, der hier für seine Mannschaft viele Verletzungen kompensieren musste. Veit ist von der Position her variabel, kooperationsstark und kann nicht nur Rückraum Mitte, sondern auch gut auf der Außenposition spielen.“

Lars Meereis, Handball-Verband Schleswig-Holstein – „Lars hat unheimlich emotional gespielt, zeigt ein tolles Eins-Gegen-Eins-Verhalten im Angriff und ist dazu auch noch torgefährlich aus dem Rückraum. Es wird auf jeden Fall spannend, ihn weiter zu beobachten.“

Axel Goller, Handball-Verband Württemberg – „Axel ist in Angriff und Abwehr sehr variabel auf den Positionen. Er verfügt über gute Wurfvarianten und ist sehr effektiv im Abschluss.“

 

(DHB/oti)