Laserline
HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Amtliche Mitteilungen
    am 20.11.2017 um 13:27
  2. E- und F-Jugend
    am 20.11.2017 um 10:28
  3. Home
    am 16.11.2017 um 11:24
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
01.09.2017 17:37

Sparkassen-Cup startet: Jungfüchse wollen bei Top-Turnier um den Sieg mitspielen

Am heutigen Freitag geht’s los: Die Füchse Berlin sind Veranstalter eines der größten Vorbereitungsturniere Deutschlands. Beim Sparkassen-Cup geben sich die Top-Teams des nationalen und internationalen Nachwuchshandballs die Klinke in die Hand. Dabei wollen die Jungfüchse um den Turniersieg mitspielen.


Nachdem die A- und C-Jugend der Füchse die Leipzig-Open am vergangenen Wochenende gewonnen haben und die B-Jugend den Turniersieg nur knapp verpasst hat, wollen die Mannschaften den Sparkassen-Cup nutzen, um in den kommenden Wochen bestmöglich vorbereitet in die Saison zu starten. Neben starken Teams aus dem Inland, sind auch Teams wie Gorenje Velenje (Slowenien) und SKA Minsk (Weißrussland) aus dem Ausland vertreten. Weiterhin spielen in der B-Jugend Oure (Dänemark) und in der C-Jugend MESTO Lovosice (Tschechien). 

Dass der Sparkassen-Cup einer der bewährtesten und größten Turniere im Jugendhandball ist, belegt nicht nur die internationale Anwesenheit, sondern auch die Reichweite von der A- bis zur F-Jugend. Mehr als 130 Teams werden dabei sein. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning freut sich auf das Turnier: „Beim Sparkassen Cup handelt es sich um das bestbesetzte Jugendturnier Deutschlands. Es kommen deutsche Meister, Vizemeister und Meister aus dem Ausland. Wir freuen uns auf hochklassigen Jugendhandball. Dort sehen wir die Stars von morgen.“

Die A-Jugend der Berliner startet heute in der Lilli-Henoch-Halle gegen Gorenje Velenje (17.55 Uhr). Am Samstag geht es gegen Kronau-Östringen und Leipzig weiter. Die B-Jugend startet ebenfalls heute gegen Gorenje Velenje (17 Uhr) ins Turnier. Gespielt wird 1x30 Minuten. 

Nach einem intensiven Trainingslager in Naumburg und dem Turnier in Leipzig müssen die Jungfüchse nochmal alle Kräfte mobilisieren. Vor allem die A-Jugend muss momentan viele Verletzungen kompensieren. Dennoch soll das Turnier genutzt werden, um sich weiterhin einzuspielen und als Team sowohl spielerisch als auch mannschaftlich zusammenzuwachsen. 

Im Gegensatz zur A-Jugend, beginnt bei der B-Jugend die Saison eine Woche später. Somit bleibt für die Mannschaft von Fabian Lüdke eine Woche mehr Zeit für die Vorbereitung. Die Finalniederlage vergangene Woche bei den LE-Open soll durch einen Turniersieg wettgemacht werden.