HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Allgemeine Informationen
    am 22.10.2018 um 12:22
  2. HVB Leistungskader
    am 17.10.2018 um 20:12
  3. HVB Leistungskader
    am 17.10.2018 um 20:10
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
17.09.2018 11:34

Schiedsrichter ziehen positive Bilanz beim Sparkassen-Cup

Am ersten September-Wochenende fand der Sparkassen-Cup der Füchse Berlin statt. Nicht nur viele Mannschaften nutzten das Turnier als letzte Möglichkeit der Saisonvorbereitung, auch der Schiedsrichter-Nachwuchskader des Handball-Verbandes Berlin sorgte hier, hauptsächlich beim Leistungsturnier der männlichen C-Jugend, für den letzten Feinschliff kurz vor Saisonbeginn.


Der Schiedsrichter-Nachwuchskader des HVB nutzte den Sparkassen-Cup für den letzten Feinschliff, Foto: privat

Für die vier Gespanne galt es, das internationale Turnier gut über die Bühne zu bringen und neue Erfahrungen zu sammeln. Dies gelang vor allem durch das stetige Coaching und die hilfreichen Tipps des Kaderverantwortlichen Christian Kroll, der die Schiedsrichter-Duos über das gesamte Turnier hinweg begleitet hat. Zusätzlich zur Unterstützung der Paare war am Sonntag noch Matthes Westphal, Schiedsrichter-Lehrwart des HVB, anwesend.

Das Turnier begann für die Unparteiischen am Samstag um 9 Uhr mit dem gemeinsamen Treffen an der Halle, in der es dann um 9.30 Uhr mit dem ersten Spiel für das Schiedsrichterteam Köppen/Preibsch losging. Die anderen drei Gespanne, Beschorner/Winterholler, Küchler/Leschke und Heise/Schütze, beobachteten ihre Kollegen aufmerksam, bevor es im Laufe des Vormittags auch für sie an die Pfeife ging. Trotz einiger kleiner Schwierigkeiten, die der Laufweg auf dem Gelände des Sportforums mit sich brachte, konnten alle Spiele erfolgreich durchgeführt und geleitet werden. Das Leistungsturnier der männlichen Jugend C fand nämlich sowohl in der Sporthalle des SLZB, als auch in der Großen Halle und dem Trainings-Hallen-Komplex statt. 

Am Sonntag traf man sich in alter Frische um 8.30 Uhr erneut an der Halle des SLZB. Dort begannen die Spiele um 9 Uhr in der Früh. Am zweiten Turniertag waren die Gespanne bereits gut miteinander eingespielt, sodass die meisten Partien souverän geleitet werden konnten. Nach dem Finale der männlichen C-Jugend um 17 Uhr, das die Füchse Berlin übrigens mit einem Tor Unterschied gegen die HSG Neuss/Düsseldorf verloren haben, ging es unter die Dusche bevor die Heimreise angetreten wurde.

 

,,Alle Gespanne sind nun gut auf die kommende Saison und insbesondere die Spiele in der Oberliga-Ostsee-Spree vorbereitet,“ sagte Christian Kroll im Anschluss an die weit mehr als 30 Spiele, die sein Kader über das gesamte Wochenende betreut hat. Weiterhin war er positiv überrascht, dass der Spielablauf so reibungslos stattgefunden hat.