Du bist hier: Home / News
HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Staffeleinteilungen
    am 14.06.2019 um 16:38
  2. Termin-/Nummernpläne
    am 14.06.2019 um 10:40
  3. Formulare
    am 14.06.2019 um 10:06
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
06.01.2019 17:27

Mit drei Füchsen zur WM

Fabian Wiede, Paul Drux und Silvio Heinevetter haben auch den letzten Cut geschafft und sind somit definitiv bei der Handball-WM mit von der Partie. Vor dem letzten Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien in Kiel reduzierte Bundestrainer Christian Prokop den Kader auf die vom Weltverband IHF geforderten 16 Spieler. Prokop hat am Sonntagvormittag den 18 Spieler umfassenden Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaften um Tobias Reichmann (MT Melsungen) und Tim Suton (TBV Lemgo) reduziert.


Paul Drux hat den Sprung zur WM geschafft. Foto: Hundt

Mit dieser 16 Spieler umfassenden Formation der deutschen Nationalmannschaft plant Prokop für das Eröffnungsspiel der Handball-Weltmeisterschaft gegen ein vereintes Team Korea. Dieses findet am kommenden Donnerstag in der Berliner Mercedes-Benz Arena statt (ab 18 Uhr live im ZDF).

Christian Prokop erklärte auf dhb.de: „Das war eine sehr enge und schwere Entscheidung, die 18 Spieler haben uns seit Oktober immer begleitet, jeder hat seinen Anteil, dass wir auf einem so hohen taktischen Niveau sind. Die Entscheidung ist im Sinne der stärksten Mannschaft ausgefallen, taktische Beweggründe haben eine Rolle dafür gespielt, dass wir nur einen Rechtaußen mitnehmen, da haben Nuancen den Ausschlag gegeben. Denn so haben wir mehr Variabilität auf anderen Positionen. Tim Suton ist wichtig für die Zukunft und soll sich ran pirschen, er hat jeden Lehrgang mitgemacht, er könnte uns im Fall der Fälle also ohne Probleme im Turnier helfen.“