HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Home
    am 13.02.2019 um 15:17
  2. Schiedsrichterlehrgang im September 2018
    am 13.02.2019 um 12:31
  3. Verband
    am 05.02.2019 um 09:36
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
30.01.2019 17:55

Fredy Pankonin ist verstorben

Der Handball-Verband Berlin trauert um den Tod von Fredy Pankonin. Der ehemalige Nationaltorhüter verstarb am 02.12.2018 im Alter von 91 Jahren. In den 1950er Jahren galt Pankonin als einer der besten Torhüter weltweit.


Fredy Pankonin ist am 27.02.1927 in Berlin geboren. Das Handballspielen lernte er in Weißensee und wechselte später zum BSC Rehberge. Im weiteren Verlauf seiner Karriere spielte er ebenfalls bei den Reinickendorfer Füchsen. Als Torhüter stand er auch zwischen den Pfosten der Berliner Stadtauswahl.

 

Für die Nationalmannschaft war er von 1951 bis 1958 aktiv und absolvierte 17 Länderspiele (davon 15 in der Halle und 2 auf dem Feld). Er nahm 1954 an den Weltmeisterschaften in Schweden teil und wurde zusammen mit Horst Käsler und Wolfgang Schütze (beide BSV 92) Vizeweltmeister. Vier Jahre später holte er in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) mit einer erstmals gesamtdeutschen Mannschaft - zusammen mit seinem Torwart-Kollegen Jürgen Hinrichs (THW Kiel) – die Bronzemedaille.