Du bist hier: Home / News
HVB auf Facebook
Letzte Änderungen
  1. Überblick
    am 23.05.2019 um 14:54
  2. Amtliche Mitteilungen
    am 23.05.2019 um 14:50
  3. AOK Triple-Beach-Mix
    am 22.05.2019 um 12:39
  4. mehr ...
Molten - For the real game
WIVO Vereinsbedarf
Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.
< vorheriger Beitrag
03.05.2019 12:27

Erfolgreiches HVB Oster-Camp 2019

Erstmalig in diesem Jahr wurde ein jahrgangsübergreifendes Trainingslager im weiblichen Bereich abgehalten. Insgesamt 20 Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2005 wurden von den HVB Trainern Alina Labenski, Kilian Bongartz, Paul Dabel und Landestrainer Christian Fitzek in mehreren Gruppen, mit teilweise neuen Themen und Inhalten, beschäftigt. Neben den täglichen zwei Trainingseinheiten, wurden auch theoretische Inhalte wie Mentales Training oder der Umgang mit Informationen behandelt.


Die Mädchen konnten im Training ihre eigenen Aktionen durch ein direktes Video- Feedback reflektieren und in einer späteren Theorieeinheit das mit Videos der Frauen Europameisterschaft 2018 vergleichen. Bei diesen Videos konnten die Trainer auf die Unterstützung des DHB Bundestrainers Henk Groener und seines Videowartes Lukasz Kalwa zurückgreifen, der speziell für den HVB zusammengeschnittene Videoaufzeichnungen zur Verfügung stellte.

In den Trainingseinheiten wurde viel Wert auf Technische Elemente gelegt. Schlagwurfvariationen und Wurfverhalten von Außen sowie vom Kreis, waren ebenso Schwerpunkt wie verschiedene koordinative Übungen. 

Landestrainer Christian Fitzek: „ Wir haben mit diesem Trainings-Camp ein wenig Neuland betreten, da wir versucht haben  bewusst sehr viel Informationen an die Mädels weiterzugeben. Das ist auch für die Spielerinnen etwas das es zu lernen gilt und bestimmt auch anstrengen war. In der Trainingssteuerung haben wir daher auch die physische Belastung niedrig gehalten und mehr Wert auf die Umsetzung von technischen Elementen sowie das Anwenden des theoretisch Erlernten in der Praxis gelegt. Was uns Trainer alle sehr gefreut hat, war die hohe Trainingsbeteiligung, trotz der Osterferien, und die Begeisterung der Mädchen in allen Trainingseinheiten.“