Du bist hier: Home / News
< vorheriger Beitrag
29.04.2015 17:39

Kontinuität im Handball-Verband Berlin – Thomas Ludewig bleibt weiterhin Präsident

Der 58. Ordentliche Verbandstag des Handball-Verbandes Berlin e.V. ist Geschichte. Mit zahlreicher Beteiligung von über 120 Vereinsvertretern und Gästen der Berliner Handballvereine fanden am gestrigen Dienstag, 28.04.2015 die Neuwahlen des Berliner Handball-Verbandes im Coubertinsaal des LSB statt.


Das neue Präsidium des Handball-Verbandes Berlin

Der Verbandstag hatte wie gewohnt mit der Begrüßung des Präsidenten begonnen. Zu Gast waren hochrangige Namen aus dem Sport und der Politik. Mit dabei waren LSB-Präsident Klaus Böger, LSB-Vizepräsident Reinhard Freiherr von Richthofen, DHB-Vizepräsident für Jugend, Schule und Bildung Georg Clarke, HVB-Ehrenpräsident Henning Opitz und die HVB-Ehrenmitglieder Klaus Semler, Klaus Dieter Lehmann, Klaus Grahlmann, Achim Kosubek, Johannes Nicodemus und Michael Kulus. Letzterer führte wie bereits in den vergangenen Jahren als Versammlungsleiter durchs Programm.

Im Rahmen der Grußworte von LSB-Präsident Klaus Böger und DHB-Vizepräsident Georg Clarke wurde der Handball-Verband Berlin für die besonderen Leistungen und das Engagement der handelnden Personen in den letzten Jahren gelobt. „Mit dem HVB haben wir als Landessportbund einen starken Mitgliedsverband in unseren Reihen, der es hervorragend versteht Spitzen- und Breitensportförderung miteinander zu verbinden“, so Klaus Böger.

Im weiteren Verlauf präsentierte HVB-Präsident Thomas Ludewig den Delegierten und Gästen wofür der Handball-Verband Berlin steht und wohin der Weg in den nächsten Jahren gehen soll. Die Präsentation steht auf der Internetseite des HVB als Download zur Verfügung.

Folgende Personen wurden auf dem 58. Verbandstag mit den Ehrennadeln des HVB für ihre besonderen Verdienste um den Berliner Handballsport  geehrt: Anette Pöhl (Gold), Michael Knöfler (Gold), Werner Binting (Gold), Oliver Heinrich (Gold), Volker Pohland (Gold), Horst Pöhl (Silber), Björn Sendke (Silber) und Peter Kelm (Bronze).

Nach der Entlastung des Präsidiums standen die Wahlen auf dem Programm. Mit eindeutiger Mehrheit wurde Thomas Ludewig  als Präsident wiedergewählt.  „Ich bedanke mich bei allen Berliner Vereinen für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die kommenden drei Jahre in diesem Amt“, so Thomas Ludewig nach der Wahl.

Zum siebenköpfigen Präsidium gehören: Thomas Ludewig(Präsident), Rolf Riemer (Vizepräsident Spieltechnik), Birgit Staude(Vizepräsidentin Finanzen), Dr. Hans Joachim Wolf(Vizepräsident Recht), Christian Krull (Vizepräsident Jugend *wurde bereits auf dem Jugendtag gewählt), Bob Hanning(Vizepräsident Entwicklung und Leistung ), und Björn Sendke(Vizepräsident Besondere Aufgaben). Die komplette Wahlübersicht aller Positionen steht auf der Internetseite des HVB als Download zur Verfügung.

Anschließend wurden Heinrich Fleck, Hans-Joachim Scholz und Horst Pöhl verabschiedet. Der HVB bedankte sich bei Ihnen für die jahrelange Treue und die geleistete Arbeit. Insbesondere bedankt sich der Verband bei Horst Pöhl für sein Engagement in den letzten sechs Jahren im Präsidium des HVB.

Anschließend wurde in gewohnter Reihenfolge über die Anträge auf Satzungs- und Ordnungsanträge abgestimmt und die Arbeitspläne verabschiedet.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich der wiedergewählte Präsident Thomas Ludewig bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen. Dank des Bundesligisten Füchse Berlin konnte er zu guter Letzt allen Gästen des Verbandstages eine Karte für das EHF-Final Turnier am 16. – 17.05.2015 in der Max-Schmeling-Halle zusichern. Bei Interesse bitten wir die anwesenden Personen hierfür eine E-Mail an info @ hvberlin.de zu schreiben.