Der HVB trau­ert um sein Ehren­mit­glied Johan­nes Nicodemus

Mit gro­ßer Trau­er und Anteil­nah­me geben wir die Nach­richt vom Tod unse­res Ehren­mit­glieds Johan­nes Nicode­mus bekannt, der am 11.01.2021 im 94.

Lebens­jahr ver­stor­ben ist.

Im Rück­blick auf sein sport­li­ches Leben fin­det man vie­le Höhe­punk­te im akti­ven und ehren­amt­li­chen Bereich.

Johan­nes Nicode­mus, den alle nur “Nico” genannt haben, begann sei­ne sport­li­che Lauf­bahn beim SC Rapi­de Wed­ding, im Anschluss folg­te sei­ne jahr­zehn­te­lan­ge Mit­glied­schaft bei Turn­sport 11. Dort war er bis ins hohe Alter Spie­ler der Män­ner- sowie Alte Herren-Mannschaft.

Dane­ben war der stets ruhi­ge und auf Aus­gleich und Kom­pro­mis­se bedach­te Sports­freund im bes­ten Sin­ne des Wor­tes ein erfolg­rei­cher Schieds­rich­ter. So lei­te­te er Spie­le der Groß­feld-Bun­des­li­ga sowie in der ehe­ma­li­gen Regio­nal­li­ga Berlin.

Sei­ne ehren­amt­li­chen Funk­tio­nen beim HVB begann er mit der Posi­ti­on des Schieds­rich­ter-Lehr­warts im Jahr 1965. Im Anschluss besetz­te er das Amt des Schieds­rich­ter­warts bis 1971. Von 1971 bis 1973 war er als Spiel­wart im dama­li­gen Geschäfts­füh­ren­den Vor­stand tätig, doch kehr­te zu sei­ner Lei­den­schaft dem Schieds­rich­ter­we­sens, als Schieds­rich­ter­wart von 1973 bis

1981 zurück. In den Jah­ren danach folg­ten Funk­tio­nen im Männerspielausschuss

(1981 bis 1983) und als Frau­en­wart (1983 bis 2000), spä­ter im Ehrungsausschuss.

Die­se Vor­zei­ge­kar­rie­re wur­de in zwei­er­lei Hin­sicht belohnt. Zum einen hat­te er die Ehre, als Zeitnehmer/Sekretär bei den Olym­pi­schen Spie­len 1972 in Mün­chen mit­zu­wir­ken sowie ‑inzwi­schen 72-jäh­rig- das Freund­schafts­spiel der Deut­schen Natio­nal­mann­schaft gegen eine Mann­schaft der Haft­an­stalt Tegel im Jahr 1999 zu leiten.

Zum ande­ren wur­de er auf HVB- und DHB-Ebe­ne hoch geehrt. Seit dem 13.3.1999 ist er Ehren­mit­glied des HVB und im sel­ben Jahr wur­de ihm die Ehren­na­del in Gold des DHB verliehen.

Wir bedau­ern sei­nen Tod zutiefst und wün­schen sei­ner Fami­lie viel Kraft, um über den schwe­ren Ver­lust hinwegzukommen.

Neu­es­te Beiträge

FINDE JETZT DEINEN VEREIN!

Ein­fach Kon­takt­for­mu­lar aus­fül­len und wir mel­den uns bei dir.