63. Ordent­li­cher Ver­bands­tag des Hand­ball-Ver­ban­des Berlin

Am gest­ri­gen Mitt­woch, 08.09.2021 wur­de der 63. Ver­bands­tag auf den Ter­ras­sen des Lan­des­sport­bun­des Ber­lin als Prä­senz­ver­an­stal­tung durch­ge­führt. Der Ein­lass der rund 100 Gäs­te begann ab 17.00 Uhr. Auch bei die­ser Ver­an­stal­tung galt die mitt­ler­wei­le bekann­te 3G-Regel (getes­tet, geimpft, gene­sen). Nach Abnah­me der Dele­gier­ten- oder Teil­neh­mer­aus­wei­se wur­den die ent­spre­chen­den Stimm­kar­ten pro Ver­ein und Teil­neh­mer ver­teilt. Der Ver­bands­tag wur­de wie gewohnt vom Prä­si­den­ten Tho­mas Lude­wig eröff­net. Das Prä­si­di­um hat­te wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auch die Ver­samm­lungs­lei­tung an das HVB-Ehren­mit­glied Micha­el Kulus über­tra­gen, der wie gewohnt rou­ti­niert und ziel­füh­rend durch die Tages­ord­nung führte.

Nach dem offi­zi­el­len Auf­takt der Ver­an­stal­tung wid­me­ten alle Anwe­sen­den eine ruhi­ge Minu­te in Geden­ken an die ver­stor­be­nen Mit­glie­der der Ber­li­ner Hand­ball­ver­ei­ne (alle Ver­stor­be­nen wer­den im offi­zi­el­len Pro­to­koll noch ein­mal nament­lich genannt). Im Anschluss rich­te­te Jens Krü­ger vom Lan­des­sport­bund (Abtei­lungs­lei­ter Finan­zen und Ser­vice und Stell­ver­tre­ten­der Direk­tor) eini­ge Gruß­wor­te an die Teil­neh­me­rIn­nen des Verbandstages.

Für ihre außer­or­dent­li­chen Leis­tun­gen wur­den im Rah­men der Ver­an­stal­tung fünf jun­ge Ber­li­ner Talen­te beson­ders geehrt. Unter gro­ßem Bei­fall wur­den Rylee­ne Mae Teo­do­ro (Teil­nah­me an der Beach­hand­ball EM 2021) Leo­ni Baßi­ner und Sarah Hüb­ner (bei­de u17-Vize-Euro­pa­meis­te­rin­nen) geehrt. Zudem wur­den Las­se Lud­wig und Tim Frei­hö­fer (u19-Euro­pa­meis­ter) für ihre Leis­tun­gen gewür­digt. Wir gra­tu­lie­ren zu die­sen Erfolgen!

Nach den sat­zungs­ge­mä­ßen Fest­stel­lun­gen über die Beschluss­fä­hig­keit des Ver­bands­ta­ges folg­ten die Jah­res­be­rich­te des Prä­si­den­ten, sowie aller Orga­ne und Aus­schüs­se. Tho­mas Lude­wig, Prä­si­dent des Hand­ball-Ver­ban­des Ber­lin ergänz­te sei­nen schrift­li­chen Jah­res­be­richt mit wei­te­ren Punk­ten zu den Mit­glie­der­zah­len, der Mit­glie­der­ent­wick­lung und deren Pro­jek­te wie zum Bei­spiel das Pro­jekt Schu­le-Ver­band, das Kita-Pro­jekt oder den Grund­schul­ak­ti­ons­tag, die in die­sem Jahr wie­der statt­fin­den. Außer­dem sprach er über wei­te­re Erneue­run­gen, Ent­wick­lun­gen und Ver­än­de­run­gen die in den letz­ten Jah­ren den Hand­ball-Ver­band wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie beschäf­tigt haben.

Beson­ders erfreu­lich war die ein­stim­mi­ge Ent­las­tung des Prä­si­di­ums für die vor­an­ge­gan­ge­ne Legis­la­tur­pe­ri­ode. Das Prä­si­di­um bedankt sich an die­ser Stel­le für das ent­ge­gen­ge­brach­te Vertrauen.

Im Nach­gang wur­den Kai Schu­bert-Alt­mann für sei­ne lang­jäh­ri­ge Tätig­keit als HVB IT-Dienst­leis­ter, Diet­rich Sil­ber für 61-Jah­re Schieds­rich­te­rei, Oli­ver Wilms und Wer­ner Bin­ting für ihre jah­re­lan­ge Z/S‑Tätigkeit, Oli­ver Hein­rich für 12 Jah­re Arbeit als Spiel­lei­ten­de Stel­le, Jörg Paulick für sei­ne Arbeit im Haupt­amt des Ver­ban­des und Rolf Rie­mer für die Aus­übung des Amtes als Vize­prä­si­dent Spiel­tech­nik geehrt und ver­ab­schie­det. Unter tosen­dem Applaus des Ple­nums ver­lie­ßen die Geehr­ten die Büh­ne. Wir dan­ken euch für eure jah­re­lan­ge Unter­stüt­zung, Arbeit und Mühe, die ihr für den Ber­li­ner Hand­ball inves­tiert habt.

Der nächs­te Punkt auf der Tages­ord­nung waren die Wah­len. Das Prä­si­di­um wur­de bis auf die offe­ne Stel­le des Vize­prä­si­den­ten Spiel­tech­nik erneut gewählt. Das neue Gesicht als Vize­prä­si­dent Spiel­tech­nik ist Oli­ver Köll­ner vom TSV Mari­en­fel­de 1890 e.V.. Wir gra­tu­lie­ren dem gewähl­ten Präsidium!

Fol­gen­de Gre­mi­en wur­de eben­falls erneut gewählt: Vor­sit­zen­der Finanz­aus­schuss und Bei­sit­zer, Vor­sit­zen­der Ver­bands­sport­ge­richt und Bei­sit­zer, Vor­sit­zen­der Ver­bands­ge­richt und Bei­sit­zer, sowie die Bei­sit­zer des Ver­bands­sport­ge­richt der Ober­li­ga-Ost­see-Spree und der Regio­nal­li­ga Nord­ost. Bei der Wahl der Kas­sen­prü­fer gab es eben­falls eine Wie­der­wahl, bis auf Eber­hard Alt­mann, der sat­zungs­ge­mäß nicht erneut gewählt wor­den konn­te. Als neu­es Mit­glied der Kas­sen­prü­fer begrüßt der HVB Mark Hin­der­lich vom TSV Rudow.

Auch beim Ehrungs­aus­schuss gab es Ver­än­de­run­gen. Erneut gewählt wur­de Horst Vogel als Vor­sit­zen­der des Ehrungs­aus­schus­ses, sowie Peter Johan­nes und Micha­el Kulus als Bei­sit­zer. Ergänzt wur­den die Bei­sit­zer durch die gewähl­ten Oli­ver Hein­rich und Die­ter Baczinski.

Zu guter Letzt wur­den zwei Per­so­nen des Ver­bands­ta­ges eine beson­de­re Ehre zu Teil. Das Prä­si­di­um des Hand­ball-Ver­ban­des Ber­lin schlug Heinz-Die­ter Bor­n­e­mann (aktu­ell Vor­sit­zen­der des HVB- und OOS-Ver­bands­sport­ge­rich­tes) und Roger Witt (aktu­ell SG-Lei­ter der SG OSF Ber­lin) zur Wahl der Ehren­mit­glied­schaft vor. Anhand des gran­dio­sen Bei­falls konn­te man die deut­li­che Zustim­mung zu der Wahl erken­nen. Wir gra­tu­lie­ren den neu­en HVB-Ehren­mit­glie­dern von gan­zem Herzen.

Nach den Wah­len folg­ten die Anträ­ge und Geneh­mi­gun­gen von Sat­zungs- und Ord­nungs­än­de­run­gen. Der Hand­ball-Ver­band und ins­be­son­de­re das Prä­si­di­um freut sich sehr, dass alle Anträ­ge schluss­end­lich, mit klei­ne­ren Anpas­sun­gen vom Ver­bands­tag beschlos­sen wur­den. Her­aus­zu­he­ben sind die Sat­zungs­än­de­run­gen zum Daten­schutz oder der neu­en Orga­ni­sa­ti­on zur Fest­le­gung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­rech­te, durch den nun alle inter­es­sier­ten Mann­schaf­ten das Recht zur Teil­nah­me an einer Qua­li­fi­ka­ti­on für höhe­re Ligen haben.

„Der dies­jäh­ri­ge Ver­bands­tag war ein vol­ler Erfolg. Im Namen des Prä­si­di­ums bedan­ke ich mich für die Wie­der­wahl und der Zustim­mung zu unse­rem neu­en Vize­prä­si­den­ten. Dar­über hin­aus freut es mich sehr, dass die bean­trag­ten Sat­zungs- und Ord­nungs­än­de­run­gen ange­nom­men wur­den und wir uns nun wie­der voll und ganz auf die aktu­el­le Sai­son kon­zen­trie­ren kön­nen. Allen Mann­schaf­ten und Ver­ei­nen wün­sche ich trotz der aktu­el­len Umstän­de einen erfolg­rei­chen Start in die kom­men­de Spiel­zeit“, sag­te ein sicht­lich gut gelaun­ter Prä­si­dent Tho­mas Ludewig.

Kon­stan­tin Bütt­ner, Geschäfts­füh­rer Hand­ball-Ver­band Ber­lin: „Aus orga­ni­sa­to­ri­scher Sicht hat der Ver­bands­tag unter den aktu­el­len Bedin­gun­gen her­vor­ra­gend geklappt. Die Mit­ar­bei­ter der Geschäfts­stel­le haben hier eine tol­le Arbeit gemacht. Auch allen Teil­neh­me­rIn­nen möch­te ich für die kon­se­quen­te Ein­hal­tung der Hygie­ne­vor­ga­ben dan­ken. Der Dis­kurs auf dem 63. Ver­bands­tag des HVB war in die­sem Jahr sehr ziel­füh­rend und lösungs­ori­en­tiert. Durch die beschlos­se­nen Ände­run­gen kön­nen wir die nächs­ten Jah­re mit viel Taten­drang und Ent­schlos­sen­heit ange­hen und sind auf die bevor­ste­hen­den Her­aus­for­de­run­gen bes­tens gerüstet.

 

Die­sen Bei­trag teilen

Neu­es­te Beiträge

FINDE JETZT DEINEN VEREIN!

Ein­fach Kon­takt­for­mu­lar aus­fül­len und wir mel­den uns bei dir.