Der Hand­ball-Ver­band Ber­lin been­det die Sai­son 2020/2021 und zahlt antei­lig Bei­trä­ge zurück

Das Prä­si­di­um des Hand­ball-Ver­ban­des Ber­lin hat auf Emp­feh­lung der Tech­ni­schen Kom­mis­si­on auf ihrer gest­ri­gen Sit­zung ent­schie­den die lau­fen­de Sai­son auf­grund der andau­ern­den Pan­de­mie­si­tua­ti­on zu been­den. Es wird kei­ne Abstei­ger und kei­ne Auf­stei­ger in Ber­lin geben. Die Mann­schaf­ten aus der Ver­bands­li­ga (Män­ner und Frau­en) kön­nen ein Auf­stiegs­in­ter­es­se für die Ober­li­ga Ost­see-Spree bekun­den. Eine Rück­erstat­tung der Mann­schafts­bei­trä­ge von 50 Pro­zent wird an die Ver­ei­ne erfolgen.

Nach lan­ger Zeit des Hof­fens auf eine Ver­bes­se­rung der aktu­el­len Pan­de­miela­ge hat das Prä­si­di­um auf Emp­feh­lung der Tech­ni­schen Kom­mis­si­on ent­schie­den, den Ber­li­ner Spiel­be­trieb für die Sai­son 2020/2021 für been­det zu erklä­ren. In den regel­mä­ßi­gen Kon­fe­ren­zen mit den Ver­ei­nen wur­den die Grün­de für eine spät­mög­li­che Been­di­gung des Spiel­be­trie­bes erläutert.

Wir haben lan­ge gehofft und ver­sucht alle Mög­lich­kei­ten (auch aus juris­ti­scher Sicht) auf­recht zu erhal­ten. Auf­grund des andau­ern­den Lock­downs (aktu­ell bis zum 08. Mai 2021) sind eine regu­lä­re Fort­füh­rung der Sai­son (auch nicht in Tei­len) oder wei­te­re alter­na­ti­ve Spiel­for­men (bspw. Tur­nie­re) nicht mehr realisierbar.

Für alle Trai­ne­rIn­nen ist es der­zeit eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für eine aus­rei­chen­de Moti­va­ti­on bei den Spie­lern und Spie­le­rin­nen zu sor­gen. Eine vor­zei­ti­ge Been­di­gung des Spiel­be­trie­bes mit dem Aus­blick erst im Sep­tem­ber (Beginn neue Sai­son) wie­der Hand­ball spie­len zu kön­nen, haben wir die Befürch­tung vie­ler Ver­ei­ne geteilt, dass noch mehr Mit­glie­der mit dem Hand­ball aufhören.

Im Erwach­sen­be­reich wird die neue Sai­son 2021/2022 in der Zusam­men­set­zung der Ligen und in den Staf­feln wie die Sai­son 2020/2021 gespielt. Abstei­ger und Auf­stei­ger in den ein­zel­nen Ligen wird es nicht geben. Ledig­lich die Mann­schaf­ten aus der Ver­bands­li­ga Frau­en und Män­ner haben die Mög­lich­keit einen Auf­stieg in die Ober­li­ga Ost­see-Spree zu mel­den.  Die aktu­ell erhöh­ten Staf­fel­stär­ken sol­len suk­zes­si­ve in der oder ggf. in den kom­men­den Spiel­zei­ten zurück­ge­führt werden.

Im Jugend­spiel­be­trieb wird über die Zusam­men­set­zung der Ligen und Staf­feln der Jugend­aus­schuss in Zusam­men­ar­beit mit dem Bei­rat Qua­li­fi­ka­ti­ons­spie­le entscheiden.

Alle Ver­ei­ne erhal­ten auf­grund der nicht voll­stän­dig durch­ge­führ­ten Sai­son eine Rück­erstat­tung von 50 Pro­zent der gezahl­ten Mann­schafts- und Spiel­klas­sen­bei­trä­ge für den HVB-Spiel­be­trieb der Sai­son 2020/2021. Auf dem kom­men­den Ver­bands­tag (Juni 21) wer­den hier­zu Ein­zel­hei­ten erläutert.

Die Mel­dung für die neue Sai­son wird in den kom­men­den Tagen für alle Mann­schaf­ten in nuLi­ga geöff­net und hat bis zum 15.05.2021 zu erfolgen.

Ein­zel­hei­ten über alle Beschlüs­se kön­nen dem bei­gefüg­ten Schrei­ben ent­nom­men werden.

Der HVB bedau­ert die aktu­el­le Situa­ti­on und hofft dar­auf, dass mög­lichst vie­le Haupt­stadt­hand­bal­le­rIn­nen der „bes­ten Sport­art der Welt“ wei­ter­hin treu bleiben.

Neu­es­te Beiträge

FINDE JETZT DEINEN VEREIN!

Ein­fach Kon­takt­for­mu­lar aus­fül­len und wir mel­den uns bei dir.