Der Zum Glück Ber­li­ner Award

Ohne das Ehren­amt wäre Hand­ball-Ber­lin nicht das was es heu­te ist. Um so wich­ti­ger ist die Wert­schät­zung und Hono­rie­rung der Funk­tio­nä­re, die beson­ders im Hin­ter­grund aktiv sind und so aus ihren Ver­ei­nen ein funk­tio­nie­ren­des Kon­strukt aus Trai­nern­In­nen, Spie­le­rIn­nen, Eltern und Ehren­amt­li­chen arran­gie­ren.

Unser Part­ner Zum Glück Ber­li­ner von Lot­to Ber­lin, hat Ende des Jah­res 2019 den ZGB Award ins Leben geru­fen. Wir waren höchst erfreut dar­über, dass auch wir als Hand­ball-Ver­band die Mög­lich­keit hat­ten eine Per­son zu benen­nen, um das Ehren­amt im Hand­ball zu wür­di­gen. Doch die Wahl fiel uns wahr­lich nicht leicht, denn die Lis­te der jah­re­lang Enga­gier­ten ist end­los lang. Letzt­lich fiel die Wahl auf Roger Witt von der SG OSF Ber­lin.

Roger ist seit vie­len Jah­ren für den OSC Schö­ne­berg tätig. Es gibt weni­ge Tage im Jahr in denen er nicht in der Sport­hal­le zu fin­den ist. Doch er ist nicht nur akti­ver Trai­ner son­dern hält auch im Hin­ter­grund alle Fäden zusam­men.

Auch für die kom­men­de Spiel­zeit ist eine Ver­ga­be des ZGB Award geplant. Wir freu­en uns über Vor­schlä­ge mit Begrün­dung an info@hvberlin.de.