„Deutsch­land wirft sich warm ‑der Welt­re­kord“: HBL plant Welt­re­kord-Urkun­den­über­ga­be beim Pixum SuperCup.

Erst Geschich­te schrei­ben, dann auf gro­ßer Büh­ne fei­ern las­sen: Auf Initia­ti­ve des HV Schles­wig-Hol­stein sind alle Mann­schaf­ten in ganz Hand­ball-Deutsch­land auf­ge­ru­fen, sich unter dem Mot­to „Deutsch­land wirft sich warm –der Welt­re­kord“ am Sams­tag, 12. Sep­tem­ber, zum ers­ten Welt­re­kord­hal­ter zu pas­sen. Zum Ruhm gibt es auch einen exklu­si­ven Lohn, denn die Urkun­den­über­ga­be wird am Sams­tag, 26. Sep­tem­ber, in Düs­sel­dorf statt­fin­den. Beim Pixum Super­Cup wird das Team, das auf ewig Teil der Rekord­lis­te sein wird, geehrt. Der genaue Rah­men hängt vom Hygie­nekon­zept ab.

„Hand­ball-Deutsch­land bewegt sich wie­der. Und das Inter­es­se­der Hand­ball-Bun­des­li­ga zeigt, dass wir mit unse­rer Akti­on auf Reso­nanz sto­ßen. Wir sind gespannt auf den 12. Sep­tem­ber“, sagt Dierk Peter­sen, Prä­si­dent des HV Schles­wig-Hol­stein. Frank Boh­mann, Geschäfts­füh­rer der LIQUI MOLY HBL, ergänzt: „Unser Hand­ball­sport lebt von einer akti­ven Basis. Der Rekord­ver­such gibt einen kräf­ti­gen Impuls, den wir sehr gern verstärken.

Der Welt­re­kord­ver­such ist für jedes Team, unab­hän­gig von der Spiel­klas­se, eine tol­le Gele­gen­heit, Spaß zu haben und dem Hand­ball eine Büh­ne zu geben, die er der­zeit sehr gut gebrau­chen kann. Wir haben des­we­gen unse­re Pro­fi­klubs gebe­ten, an die­ser Akti­on aktiv teil­zu­neh­men. Ich wün­sche den Initia­to­ren die­ser wich­ti­gen Initia­ti­ve viel Erfolg.“

Dar­um geht es bei „Deutsch­land wirft sich warm –der Welt­re­kord“ im Detail: Der Welt­re­kord-Ver­such „Most hand­ball pas­ses by a team in 1 hour“ soll in der Zeit von 10 bis 17 Uhr statt­fin­den. Bin­nen 60 Minu­ten müs­sen maxi­mal vie­le Päs­se gespielt wer­den. Der Ball muss von zehn Spieler*innen in einem vor­her mar­kier­ten Feld im Abstand von fünf Metern bin­nen 60 Minu­ten min­des­tens 1500 Mal in einer bestimm­ten Rei­hen­fol­ge gepasst wer­den, um eine Guin­ness World Records-Urkun­de zu erhal­ten. Doku­men­tiert wer­den muss jeder Rekord­ver­such in Gän­ze mit einem Video; die der bes­ten drei Teams wer­den am Mon­tag, 14. Sep­tem­ber, vom HV Schles­wig-Hol­stein zur Haupt­zen­tra­le von Guin­ness World Records nach Lon­don geschickt und geprüft. Die Teil­nah­me­ge­bühr der Alters­klas­sen E‑Jugend bis B‑Jugend beträgt 30 Euro, Mann­schaf­ten der A‑Jugend und Erwach­se­nen zah­len 50 Euro.

Zusätz­lich besteht die Mög­lich­keit, für die­ses ein­ma­li­ge Event, ein für den Welt­re­kord­ver­such ange­fer­tig­tes T‑Shirt zu bestel­len. Der Ertrag des T‑S­hirt-Ver­kau­fes geht an einen gemein­nüt­zi­gen Zweck. Das genaue Regel­werk sowie alle wei­te­ren For­mu­la­re zur Anmel­dung ste­hen unter hvsh.de/weltrekordmannschaft als Down­load zur Verfügung

Neu­es­te Beiträge

FINDE JETZT DEINEN VEREIN!

Ein­fach Kon­takt­for­mu­lar aus­fül­len und wir mel­den uns bei dir.