Kin­der­schutz im Hand­ball-Ver­band Berlin

kinderschutz

Das The­ma Kin­der­schutz wird natür­lich auch im Hand­ball-Ver­band Ber­lin als wich­ti­ger Bestand­teil des Sport gese­hen. Der Ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te und sen­si­ble Umgang mit dem Kin­der­schutz im Sport ist selbstverständlich.

Als wich­tig gilt die För­de­rung einer Kul­tur des Hin­se­hens, die zwin­gend in die Ent­wick­lung von Kon­zep­ten und Leit­fä­den zur Prä­ven­ti­on sexua­li­sier­ter, phy­si­scher und see­li­scher Gewalt mün­det — ori­en­tiert an den jewei­li­gen Struk­tu­ren der Ver­ei­ne. Dabei sind ins­be­son­de­re unter­schied­li­che For­men der Betei­li­gung von Kin­dern und Jugend­li­chen zu berücksichtigen.

Ein offe­ner Umgang mit dem The­ma Kin­des­wohl sowie Prä­ven­ti­on jeg­li­cher Form von Gewalt und eine offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on mit die­sen The­men gel­ten auf allen Ebe­nen als Selbstverständlichkeit.

Wir arbei­ten eng mit der Sport­ju­gend Ber­lin und dem Lan­des­sport Ber­lin zusammen.

Die Anschprech­part­ne­rin des Hand­ball-Ver­ban­des Ber­lin ist: 

The­re­sa Bro­se brose@hvberlin.de

Jede/r vom HVB aus­ge­bil­de­te Trai­ner ver­pflich­tet sich mit der Unter­schrift zur Ein­hal­tung des Ehrenkodex.

Ehren­ko­dex der Sport­ju­gend Berlin

Mehr Infor­ma­tio­nen, Mate­ria­li­en, Num­mern von Exper­ten oder inter­es­san­te Bei­trä­ge fin­det ihr hier.

Umwelt­schutz

Fair Play